Justitia Von der Neuroethik
zum Neurorecht?

Der Beginn einer neuen Debatte
Start Inhalt Leseprobe Forum Hirnforschung Links


Inhalt
  1. Stephan Schleim, Tade Matthias Spranger, Henrik Walter
    Von der Neuroethik zum Neurorecht? (PDF-Datei) S. 7-21
  2. Dieter Birnbacher
    Was ist neu am Menschenbild der Neurowissenschaften? S. 22-36
  3. Stephan Schleim
    Der Mensch und die soziale Hirnforschung.
    Philosophische Zwischenbilanz einer spannungsreichen Beziehung. S. 37-66
  4. Henrik Walter
    Was können wir messen?
    Neuroimaging – eine Einführung in methodische Grundlagen, häufige Fehlschlüsse und ihre mögliche Bedeutung für Strafrecht und Menschenbild. S. 67-103
  5. Andreas Glöckner
    »Neurorecht« ohne Psychologie?
    Die Rolle verhaltenswissenschaftlicher Betrachtungsebenen bei der Ableitung rechtspolitischer Empfehlungen. S. 104-131
  6. Hans J. Markowitsch
    Mind Reading?
    Gutachten vor Gericht, S. 132-148
  7. Ahmed A. Karim, Markus Schneider, Martin Krippl und
    Niels Birbaumer

    Neurobiologische Befunde beim Lügen.
    Ethische und rechtliche Implikationen. S. 149-163
  8. Frank Urbaniok, Judith Hardegger, Astrid Rossegger,
    Jérôme Endrass

    Neurobiologischer Determinismus.
    Fragwürdige Schlussfolgerungen über menschliche Entscheidungsmöglichkeiten und forensische Schuldfähigkeit. S. 164-192
  9. Tade Matthias Spranger
    Rechtliche Implikationen der Generierung und Verwendung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse. S. 193-213
  10. Klaus Günther
    Die naturalistische Herausforderung des Schuldstrafrechts. S. 214-242
  11. Günther Jakobs
    Strafrechtliche Schuld als gesellschaftliche Konstruktion.
    Ein Beitrag zum Verhältnis von Hirnforschung und Strafrechtswissenschaft. S. 243-263
  12. Die Autoren. S. 264-265.


Die Autoren
  • Dr. Niels Birbaumer ist Professor für Medizinische Psychologie und Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie an der Universität Tübingen.
  • Dr. Dieter Birnbacher ist Professor für Philosophie an der Universität Düsseldorf.
  • Dr. Jérôme Endrass ist Privatdozent und Leiter der Abteilung Evaluation & Qualitätssicherung des Psychiatrisch-Psychologischen Dienstes, Justizvollzug, Kanton Zürich.
  • Dr. Andreas Glöckner ist Leiter der Forschungsgruppe »Intuitive Experts« am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, Bonn.
  • Dr. Klaus Günther ist Universitätsprofessor am Institut für Kriminalwissenschaften und Rechtsphilosophie der Universität Frankfurt/Main.
  • Dr. Judith Hardegger ist Redakteurin der Abteilung Kultur, Schweizer Fernsehen SF DRS.
  • Dr. Dr. h.c. mult. Günther Jakobs ist em. Professor für Strafrecht und Rechtsphilosophie am Rechtsphilosophischen Seminar der Universität Bonn.
  • Dipl.-Psych Ahmed A. Karim ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie an der Universität Tübingen und Dozent für Wahrnehmungspsychologie und Kognitionswissenschaft an der Hochschule Schwäbisch Gmünd.
  • Dr. Martin Krippl ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Göttingen.
  • Dr. Hans J. Markowitsch ist Professor für Physiologische Psychologie an der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft, Abteilung für Psychologie, der Universität Bielefeld.
  • Dr. Astrid Rossegger ist stellvertretende Leiterin der Abteilung Evaluation & Qualitätssicherung des Psychiatrisch-Psychologischen Dienstes, Justizvollzug, Kanton Zürich.
  • Stephan Schleim M.A. ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Bonn.
  • Dipl.-Psych. Markus Schneider ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie an der Universität Tübingen.
  • Dr. Dr. Tade Matthias Spranger ist Privatdozent und Leiter der BMBF-Nachwuchsgruppe »Normierung in den Modernen Lebenswissenschaften« am Institut für Wissenschaft und Ethik in Bonn.
  • Dr. Frank Urbaniok ist Privatdozent und Chefarzt des Psychiatrisch-Psychologischen Dienstes, Justizvollzug, Kanton Zürich.
  • Dr. Dr. Henrik Walter ist Professor für Medizinische Psychologie und Direktor der Abteilung für Medizinische Psychologie sowie Leitender Oberarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Bonn.


Impressum
© 2009 by Stephan Schleim, letzte Änderung 24.01.2010
Impressum

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.